Das Rolli-Projekt

Inhalte und Ziele des Projektes kurz erklärt.

Angebote

Projekttag und Praxistag für Schulklassen.

Anmeldung

Wie kann sich eine Schule anmelden?

Hier berichten wir über unsere

Veranstaltungen

von Annette Lippstreu

Rolli-Andrang ...

… herrschte am 12. August in der Sporthalle in Beetzendorf. Rund 80 Schülerinnen und Schüler der elften und zwölften Klassen des Gymnasiums Beetzendorf nutzten in drei Durchgängen das Rolli-Schulprojekt.

„Bewegung verbindet – Rollstuhlsport macht Schule“!

Dieses Schulprojekt ist ein kostenfreies Angebot für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe neun von Sekundar-, Ganztags- und Gesamtschulen sowie Gymnasien Sachsen-Anhalts.

Unter Anleitung des Trainer-Teams mit „echten“ Rollstuhlfahrern lernen die Jugendlichen durch Eigenerfahrung die Fortbewegung in verschiedenen Rollstühlen kennen. Es stehen bis zu 30 Rollstühle zur Verfügung.

Das Projekt ist eine Initiative der Projektpartner:

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA)
BG Klinikum Bergmannstrost Halle gGmbH
Deutscher Rollstuhlsportverband e. V. (DRS)

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh und wird maßgeblich von Lotto Sachsen Anhalt sowie von der Unfallkasse Sachsen-Anhalt gefördert.

Unsicherheiten im Umgang mit Menschen mit Behinderung sind für uns alle oft noch an der Tagesordnung. Deshalb ist der Perspektivwechsel in Eigenerfahrung, den die Schülerinnen und Schüler bei diesem Projekt erleben, so wesentlich.

Stephan Dorgerloh, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt und Schirmherr des Projektes (2015)